Die 1. Frühlingskräuter

Vorige Woche (Frühling 2014) habe ich einer Freundin meine ersten grünen Blättchen hier im Garten gezeigt.

 

Die kleinen Blättchen vom Scharbockskraut beginnen gerade sich auszubreiten und große Flächen zu bedecken.

 

Zwischen den blühenden Schneeglöckchen (giftig) zeigen sich die zarten hellgrünen Spitzen der Bärlauch-Blätter.

 

Das erste Lungenkraut hat seine rosanen und blauen Blüten geöffnet.

 

Die gelbgrünen Triebe der Taglilien leuchten 10 bis 20 cm hoch und zeigen steil nach oben.

 

Der ausdauernde Fenchel hat schon seine filigranen Blätter neu ausgetrieben und ich konnte schon etwas davon ernten.

 

Die Wildkräuter wachsen, sobald das Klima es zulässt.

 

Die Vorfreude auf die Überfülle des Frühlings wächst mit!

Wildkräuter Wanderung in Kerpen-Buir - ab Juni

Wir wandern durch die angrenzenden Felder und entdecken viele intertessante Pflanzen, die essbar sind oder heilend wirken oder beides in sich vereinigen.

 

Der kleine Bachlauf bietet uns ebenso überraschende Pflanzen wie die trockene Region nahe der Felder.

 

Auch in den Gärten der Anwohner gibt es viel zu entdecken, was auf dem Teller lecker und gesund ist.

 

Am Ende des Rundgangs gibt es einige Kostproben von Wildkräuter-Zubereitungen.

 

Wildkräuter Wanderung in Brauweiler - ab Mai

Der wunderschöne Park an der ehemaligen Benediktinerabtei Brauweiler ist sehenswert. Ganz besonders auch der dort stehende uralte Maulbeerbaum. Aber auch viele Wildkräuter begegnen uns dort.

 

In den Gärten und Vorgärten sowie an Feldrändern und am Wegesrand gibt es während des Rundgangs viel zu entdecken, was auf dem Teller lecker und gesund ist.

 

Am Ende des Rundgangs gibt es auf der Terrasse Kostproben von meinen Wildkräuter-Zubereitungen.

 

Wildkräuter Wanderung durch zwei Gärten - April bis Oktober

In meinen beiden unterschiedlichen Gärten gibt es eine unübersichtliche Anzahl an Wildkräutern und essbaren Pflanzen.

 

Auf kleinstem Raum vertragen sich Beeren, Sträucher, Gewürzepflanzen und Wildkräuter, mit Blumen und Ziersträuchern.

 

Bekannte und unbekannte Aromen gilt es zu entdecken und dabei viel neues zu lernen.

 

Zum Abschluss müssen meine kulinarischen Kreationen aus Wildkräutern unbedingt vor Ort probiert werden.

Termine nach Absprache