Meine Anwendungen mit Natriumchlorit

Seit vielen Jahren gehört Natriumchlorit zu den Mitteln, die in meiner Hausapotheke nicht fehlen dürfen.

 

Alle folgenden Anwendungen führe ich mit aktiviertem Natriumchlorit durch. Aktiviert wird Natriumchlorit bei mir ausschließlich mit Weinsäure. Durch die Aktivierung entsteht der Wirkstoff Chlordioxyd.

 

Grundmischung: Je 1 Tropfen Natriumchlorit mit 5 Tropfen der Weinsäure in einem trockenen Glas mischen, 3 Minuten reagieren lassen. Mit Wasser auffüllen und sofort verwenden.

 

Der Renner ist für meinen Mann und mich das wöchentliche Bad. Doch wenn eine Erkältung oder ein Magen-Darm-Infekt umgeht, baden wir auch öfter.

 

Vorbereitungen: Badewanne vorher sehr gründlich von allen Seifen- und Fettresten reinigen. Keine anderen Reinigungsmittel für Haut und Haare verwenden.

 

Bad von 20 Minuten: 20 Tropfen Natriumchlorit mit 200 Tropfen Weinsäure
3 Minuten aktivieren und dann ins Badewasser geben.

 

Auch Fußbäder sind hilfreich und wohltuend.

 

Ausschlag: 20 Tropfen + Weinsäure mit Wasser auf 60 ml auffüllen, mehrmals täglich die Stellen betupfen oder -sprühen.

 

Haut und Wunden: 10 Tropfen + Weinsäure + ½ Glas Wasser, auf betroffene Stellen tupfen und einwirken lassen.

 

Altersflecken oder Warzen – hell oder dunkel – täglich ebenso behandeln.

 

Herpes / Viren: 1 – 3 Tropfen + Weinsäure + Wasser alle 2 bis 3 Stunden verwenden.

 

Akute Entzündungen: Ob die Nase oder der Magen entzündet ist: Einreiben mit aktiviertem Natriumchlorit bringt schnelle Erleichterung.

 

Insektenstiche 10 Tropfen + Weinsäure, auf betroffene Stellen tupfen und einwirken lassen.