Depressionen und Ernährung

Diese Krankheit mit ihren vielen Gesichtern gehört zu den Stoffwechsel-Krankheiten. Deswegen hilft die Regeneration des Stoffwechsels immer, um ein Stück gesünder zu werden. Das ist völlig unabhängig von vielen anderen Ursachen, um die man sich auch kümmern kann.

 

Mit kleinen Veränderungen in der Ernährung kann man viel erreichen. Aber es müssen die angemessenen Veränderungen sein. Deswegen ist eine persönliche Beratung der beste Weg, um gemeinsam herauszufinden, was zu verändern ist.

 

Veränderungen, die einem leicht fallen, sind enorm motivierend. Wenn man plötzlich spürt, dass man richtige Schritte geht, wird man endlich wieder ein wenig zuversichtlicher. Die Zukunft muss nicht so schlecht bleiben, wie die Gegenwart vielleicht gerade ist. Vieles kann ständig besser werden, das erfahre ich in dunklen Lebenssituationen immer wieder. Deswegen möchte ich andere ermutigen, die erwünschte Genesung in die eigenen Hände zu nehmen und mit kleinen Schritten zu beginnen.

 

 
Tagespläne für eine Ernährung, die Depressionen mildert