Allergien und Kalzium

Viele Allergiker wissen leider nicht, dass Kalzium ihnen bei einem akuten Allergieschub mit Nießen, triefender Nase und tränenden Augen schnell helfen könnte.

 

Diese allergischen Reaktionen werden durch den körpereigenen Stoff Histamin gefördert der zu schnell die Körperzellen verlässt. Wenn die Kalziumkonzentration in der Zelle optimal ist, wird das Histamin in der Zelle festgehalten.

 

Bei einer allergischen Reaktion ist deswegen eine Kalziumtablette hilfreich und schnell wirksam. Besonders praktisch sind Kau- oder Lutschtabletten. Diese kann man überall sofort einnehmen und die allergische Reaktion – ob Nießen, Tränen, Juckreiz, Rötung und Quaddelbildung wird sofort deutlich gelindert. Obwohl Kalzium die Allergie nicht heilen kann, hilft es doch schnell, die Symptome erträglicher zu machen. Die Wirkung hält einige Stunden an.

 

Kalzium kann täglich in Dosierungen zwischen 500 mg und 1.500 mg (Erwachsener) eingenommen werden.

  • Eine regelmäßige ausreichende Kalziumzufuhr vermindert das Risiko an Dickdarmkrebs zu erkranken.

  • Im Darm verseift Kalzium und neutralisiert dort vorhandene Säuren.

  • Bei einer Übersäuerung des Magens hilft Kalzium nebenwirkungsfrei.

  • Kalzium wirkt ausgleichend bei Hyperaktivität und Verhaltensstörungen.

  • Kalzium löst Krämpfe – auch in den Waden.

Kalzium im Körper wird besser ausgenutzt, wenn ausreichend Magnesium vorhanden ist. Ein optimales Verhältnis zwischen Kalzium und Magnesium ist 2:1.Kalzium wirkt in Verbindung mit Magnesium besser. Die Energie in den Körperzellen wird erhöht und die Regeneration aller Körpersysteme funktioniert besser. Bezugsquelle

 

Wenn Sie Allergien dauerhaft mindern möchten und das Immunsystem entlasten wollen, dann schauen Sie in unsere Bücher. Wir haben eine neue Auflage – mit unseren erweiterten Erfahrungen nach drei Jahren – herausgegeben.